Dialyseverein Lingen

Kräuter

Allgemeines zu Kräutern

Steigendes Interesse an Fragen der Gesundheit und natürlicher Lebensweise lassen immer mehr Menschen die uralten Heilkräfte der Pflanzen wieder entdecken. Umweltbewusstsein und Umweltschutz sind wachsende Werte unserer Zeit, vor allem bei der jungen Generation.
Damit einher geht die Sehnsucht vieler Menschen unserer Tage nach Geborgenheit, Harmonie, nach Schlichtheit und Nähe zur Natur. Die Jean- Jaques Rousseau zugeschriebene Formel „Zurück zur Natur“ beherrscht wieder viele Diskussionen.

In diesem Sinne wurden auch die Heilpflanzen wieder entdeckt. Heilkräuter, Beeren und Wurzeln halten Einzug in die Hausapotheke. Sie können helfen, gesund zu bleiben und die kleinen Beschwerden des Alltags zu überwinden.

In dem Abschnitt „Kräuter“ werden Ihnen bekannte und weniger bekannte Heilpflanzen vorgestellt. Wie sie heißen, welche Wirkstoffe sie enthalten, gegen welche Beschwerden sie eingesetzt und wie sie zubereitet werden. Außerdem erfahren Sie Interessantes über das Kaufen, Sammeln und Anbauen der Kräuter.

Eines können diese Informationen nicht, den Arzt ersetzen. Im ernsten Krankheitsfall, bei akuten Beschwerden, gehören Kranke in die Hand des Arztes. Sie sollten sich auch nie selbst die Diagnose stellen und behandeln. Aber in vielen Fällen können nach Absprache mit dem Arzt des Vertrauens auch ein Kräutertee, ein Kochdampfbad oder ein Kräuterfrischsaft hilfreich und weniger belastend als andere Mittel sein.

Auch darauf ist zu achten: Wer wegen der für die einzelnen Pflanzen genannten Heilanzeigen in ärztlicher Behandlung ist und Medikamente erhält, muss erst mit dem Arzt sprechen, bevor ein Medikament abgesetzt oder bevor die Wirkung der Heilkräuter ergänzend genutzt werden soll.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und, wenn Sie wollen, nutzen Sie diese Informationen als Einstieg in ein bezauberndes, unerschöpfliches Hobby.

Wir wünschen Ihnen „Gute Gesundheit“.